Was ist das für 1 Veranstaltung?

Ein Poetry Slam ist ein Dichterwettstreit. Er wurde vor 30 Jahren in Chicago geboren und verbreitete sich dann rasant auf der ganzen Welt. Deutschland beherbergt aktuell die zweitgrößte Poetry-Slam Szene überhaupt und wir – als unterschätzte Nordbrandenburger – werden nun Teil davon. Bei Jedes Wort Zählt werden 6-10 wunderbare Menschen die Bühne des Weißen Hirschs in Borgsdorf betreten und euch in den Bann ihrer eigenen Kreationen ziehen. Kreationen, die von Erzählungen aus ihrem Leben bis hin zu purer Fantasie reichen. Sie sind lyrisch, simmen uns nachdenklich, bringen uns zum Lachen und lassen uns die Welt mit anderen Augen sehen.
 

Die Regeln

Regel 1: Texte müssen selbst verfasst werden

Poeten, die innerhalb der Wertungsphase auftreten, müssen die Texte, die sie vortragen, selbst geschrieben haben. Zitate sind erlaubt, wenn sie ausreichend gekennzeichnet werden.
 

Regel 2: Keine Requisiten

Poeten, die innerhalb der Wertungsphase auftreten, dürfen keine Requisiten, Kostüme oder Musikinstrumente in ihre Performance einbinden. Auf die Bühne kommen nur der Poet, sein Mikrofon und – wenn nötig – Zettel mit dem eigenen Text.
 

Regel 3: Es gibt ein Zeitlimit von 5 Minuten

Poeten, die innerhalb der Wertungsphase auftreten, dürfen lediglich akribisch ungenau gemessene 5 Minuten auf der Bühne stehen.
 

Regel 4: Respect the Poet

Diese Regel richtet sich an das Publikum. Jeder Poet, der sich auf die Bühne traut, ist nicht nur Mensch mit seinen im Grundgesetz verankerten Rechten sondern auch ein Künstler, der sich auf die fulminante JWZ-Bühne traut. Dafür gebührt ihm ein Mindestrespekt und Applaus. Niemand geht ohne Applaus oder mit einem “Buuhen” von der Bühne.
 

Das Voting

Eine der wohl edelsten Komponenten von Jedes Wort Zählt.
Wie immer bei unseren Veranstaltungen bist du mittendrin statt nur dabei, denn du als Teil des Publikums hast die verantwortungsvolle Aufgabe, demokratisch abzustimmen, welcher Künstler dich mit seinem Text am meisten überzeugt hat. Dazu kannst du den Poeten nach jedem Auftritt auf einer Skala von 1-10 bewerten. 10 steht dabei für überragend gut, 1 für … naja er war dabei. Und jetzt festhalten:
Die vierte industrielle Revolution ist im Gange und endlich haben wir verstanden wofür: Die „JWZ Voting App“. Auf dieser Seite gibst Zugangsdaten ein, die dir am Einlass übergeben werden. Die Abstimmung erfolgt also absolut anonym!

Die Poeten werden zunächst in 2 Vorrunden-Gruppen unterteilt. Die jeweils Besten aus den Vorrunden treten nach einer Pause in einem Finale gegeneinander an. Dir wird die Möglichkeit gegeben jeden Text direkt nach dem Vortrag zu bewerten. Diese Beurteilung dient zunächst nur als Notiz und kann – nachdem alle Künstler einer Gruppe bzw. des Finales aufgetreten sind – noch einmal überarbeitet werden.